Studium

Für Studierende an Universitäten besteht die Möglichkeit, sich wegen Schwangerschaft oder Betreuung von eigenen Kindern beurlauben zu lassen. Die Beurlaubung wird für maximal zwei Semester pro Anlassfall bewilligt. Für die Dauer der Beurlaubung sind Studierende vom Bezug der Studienbeihilfe ausgeschlossen. Deshalb ist es für Studienbeihilfenbeziehende eher von Nachteil, sich beurlauben zu lassen. Aufgrund der Beurlaubung geht die Möglichkeit der Verlängerung des Anspruchs auf Studienbeihilfe verloren. 

Die Zulassung zum Studium bleibt bei Beurlaubung trotz Nichtzahlung von Studiengebühren aufrecht. Die Teilnahme an Lehrveranstaltungen sowie die Ablegung von Prüfungen und das Einreichen wissenschaftlicher Arbeiten ist nicht erlaubt.

Zur Beurlaubung muss der Mutter-Kind-Pass beziehungsweise die Geburtsurkunde des Kindes vorgelegt werden. Die Genehmigung der Beurlaubung muss spätestens zwei Wochen nach Beginn des Semesters, für das die Beurlaubung gelten soll, erfolgen.

Beihilfen für Studierende

Beratung für Studierende

Broschüre "Studieren mit Kind" - ÖH

Referat für Sozialpolitik - ÖH

Familienservice des Bundesministeriums für Familien und Jugend 

Fernstudium

Fernstudium mit Kind - Informationen über Fernstudiengänge in Deutschland

AGLL Fernstudium - Arbeitsgemeinschaft lebenslanges Lernen 

Studieren mit Kind im Ausland

Mawista-Blog - Krankenversicherung für Deutsche im Ausland und für Ausländer in Deutschland