Schulfahrtbeihilfe und Fahrtenbeihilfe für Lehrlinge

Ist eine unentgeltliche Beförderung zwischen Wohnort und Ausbildungsstätte im Rahmen der Schüler- beziehungsweise Lehrlingsfreifahrt nicht möglich, können Schülerinnen und Schüler sowie Lehrlinge jeweils Schulfahrtbeihilfe beziehungsweise Fahrtenbeihilfe für Lehrlinge beantragen. Vorausgesetzt ist, dass der Weg zwischen Wohnort und Ausbildungsstätte in einer Richtung mehr als zwei Kilometer beträgt. Dieses Kriterium gilt nicht für SchülerInnen/Lehrlinge mit Behinderung.
Die Antragstellung erfolgt beim zuständigen Wohnsitzfinanzamt. Dort sind auch die entsprechenden Formulare (Beih 85 für Schulfahrtbeihilfe und Beih 94 für die Fahrtenbeihilfe für Lehrlinge) erhältlich. 
Bundesministerium für Familien und Jugend-Beihilfen - Formulare downloaden