Omadienst des Katholischen Familienverbandes

Der Oma-Dienst des Katholischen Familienverbandes hat sich seit über 40 Jahren bewährt. 
Er vermittelt Müttern und Vätern, die jemanden zur zeitweiligen Betreuung ihres Kindes oder ihrer Kinder suchen, eine ältere Frau. Diese übernimmt vorübergehend die Rolle einer Oma. "Oma" und Kinder sollen die Möglichkeit haben, einander kennen zu lernen und eine Beziehung aufzubauen. Ideal ist beispielsweise eine "Oma", die einspringt, wenn die Arbeitszeit mit den Abholzeiten des Kindergartens oder der Schule nicht vereinbar ist.
Für Mitglieder des Katholischen Familienverbandes erfolgt die Vermittlung kostenlos. Nichtmitglieder zahlen für die Vermittlung 50 Euro. Als Spesenersatz wird vom Familienverband ein Richtsatz von 10 Euro pro Stunde und die Erstattung der Fahrtkosten empfohlen.


Oma-Dienst des Katholischen Familienverbandes