THEMA: Ferienprogramm Belvedere, Stressbewältigung für Alleinerziehende und Angebote des Wiener ArbeitnehmerInnenförderungsfonds

  1. Ferienprogramm Belvedere: Freiplätze für Familien mit geringem Einkommen, insbesondere alleinerziehende Eltern

Kinder.Kunst.Wochen im Belvedere und 21er Haus - Schöne Aussichten für deine Sommerferien!

Als Alternative zu Schwimmbad & Co bieten wir in den Sommermonaten Juli und August Ferienkurse für Kinder zwischen 7 und 11 Jahren an. Gemeinsam mit Maria Theresia, Tina Blau, Gustav Klimt und Erwin Wurm begeben wir uns diesen Sommer auf eine Reise in die Kunstwelt. Pack deinen Koffer für dieses kreative Abenteuer! Bei der Kinder.Kunst.Woche im Belvedere und im 21er Haus werden wir rätseln, vergolden, Skulpturen bauen, fotografieren, malen, eine Minute lang selbst Kunstwerk sein – und vor allem jede Menge Spaß haben. Tolle Reisesouvenirs inklusive!

Unser Angebot für Kinder von 7 bis 11 Jahren

Unsere Termine 2017

Termin 1: Montag, 17. bis Freitag, 21. Juli 2017

Termin 2: Montag, 24. bis Freitag, 28. Juli 2017

Termin 3: Montag, 7. bis Freitag, 11. August 2017

Termin 4: Montag, 21. bis Freitag, 25. August 2017

Informationen und Kontakt:

Christina Haschke

Education Department & Visitor Center

Österreichische Galerie Belvedere
Wissenschaftliche Anstalt öffentlichen Rechts
Prinz Eugen-Straße 27
1030 Wien

+43 1 79 557 263

+43 1 79 557 136

www.belvedere.at

 

  1. Stressbewältigung für Alleinerziehende

Alltag mit Kind oder Kindern, Beruf, Hausarbeit, organisatorische Herausforderungen bei Terminen betreffend Kinderbetreuung, Schule, Freizeitgestaltung: was für Eltern im Allgemeinen schon schwierig zu meistern ist, gilt umso mehr für Alleinerziehende.

Im Folgenden finden Sie einige Informationen, die Sie bei der Wahrnehmung Ihrer eigenen Bedürfnisse sowie bei Stressbewältigung unterstützen sollen – gerade im Hinblick auf die kommenden Wochen vor den Sommerferien, weil diese Zeit Eltern sowohl im Beruf als auch in der Schule oft vor besondere Herausforderungen stellt:

Angebote zur Stärkung der psychischen Gesundheit (speziell für Frauen):

https://psychische-hilfe.wien.gv.at/site/beratung-behandlung-und-therapie-fuer-frauen/

Angebote zur Stärkung der Gesundheit junger Eltern:

https://psychische-hilfe.wien.gv.at/site/beratung-behandlung-therapie-schwangere-junge-eltern/

Rat auf Draht – Elterntelefon: telefonische Beratung für Eltern durch PsychologInnen:

http://www.rataufdraht.at/eltern

Stressbox der MAG 11 – E-Mailberatung durch Sozialarbeiterinnen bei Stress mit Kindern:

https://www.wien.gv.at/menschen/magelf/stresskind/stressbox.html

FEM Frauengesundheitszentrum Beratungs- und Kursangebote:

http://www.fem.at/FEM/fem.htm

http://www.fem.at/shared/femprogramm.pdf

Kostenlose Vorsorgeuntersuchung für Erwachsene:

https://www.wien.gv.at/gesundheit/beratung-vorsorge/gesundenuntersuchung/

 

  1. Angebote des Wiener Arbeitnehmerinnenförderungsfonds waff betreffend Karenz und Wiedereinstieg sowie berufliche Neuorientierung

Karenz und Wiedereinstieg

Das waff Programm für den Wiedereinstieg nach der Karenz hilft mit individueller Beratung zu allen Fragen rund um die Themen Berufsunterbrechung und Wiedereinstieg und bietet finanzielle Unterstützung für geplante Weiterbildungen.

Es richtet sich an beschäftigte Frauen und Männer vor, während und nach der Karenz, die ihren Ausstieg und raschen Wiedereinstieg sorgfältig planen möchten.

Unterstützt werden:

Frühzeitige Information und Beratung bereits vor bzw. während der Karenz sollen sicherstellen, dass ihr Wiedereinstieg nach der Berufsunterbrechung so rasch und problemlos wie möglich funktioniert.

Folgende Fragestellungen sind dafür relevant:

Falls Sie eine Aus- oder Weiterbildung machen wollen, wird mit Ihnen gemeinsam ein Bildungsplan erstellt und gegebenenfalls finanzielle Unterstützung gewährt. Während der Ausbildungsdauer steht Ihnen der waff begleitend zur Seite und unterstützt Sie bei Problemen, Fragen oder unerwarteten Veränderungen Ihrer Situation.

Nach dem erfolgreichen Wiedereinstieg in den Beruf wird Ihnen dabei geholfen, Ihre Stelle zu sichern oder sich sogar beruflich zu verbessern.

Die Höhe der möglichen finanziellen Unterstützung wird im Rahmen des Beratungsprozesses geklärt, beträgt grundsätzlich aber 100 % der Kurskosten, max. € 2.700,-. Wichtig! Das Kursinstitut muss ein vom waff anerkannter Bildungsträger sein - diese finden Sie auf www.waff.at.

Berufliche Neuorientierung

waff: Speziell für Frauen
Der waff unterstützt Frauen seit über 20 Jahren beim Weiterkommen im Beruf, uA mit dem Programm „Frauen ergreifen Chancen – FRECH“:

Frauen ergreifen Chancen richtet sich an beschäftigte Frauen, die eine grundlegende berufliche Veränderung planen. Das Programm FRECH bietet ein umfassendes Angebot für Ihre Neuorientierung: individuelle Beratung, finanzielle Unterstützung für notwendige Aus- und Weiterbildung wie auch berufsrelevante Workshops und Vorträge.

Unterstützt werdenalleFrauen mit Hauptwohnsitz Wien, die beschäftigt sind und

Sie erhalten kostenlos fundierte Informationen und umfassende Beratung. Für Frauen, deren Einkommen bei maximal € 1.800,- netto/Monat liegt, besteht die Möglichkeit eine finanzielle Unterstützung in Anspruch zu nehmen.

Im Laufe der Beratungsgespräche werden die folgenden Fragestellungen mit Ihnen gemeinsam geklärt:

In weiterer Folge wird mit Ihnen gemeinsam einen Bildungsplan erstellt und gegebenenfalls alles für eine finanzielle Unterstützung Ihrer Ausbildung in die Wege geleitet.

Während der gesamten Ausbildungsdauer steht Ihnen der waff begleitend zur Seite und unterstützt Sie bei Problemen, Fragen oder unerwarteten Veränderungen Ihrer Situation.

Wie hoch die tatsächliche finanzielle Unterstützung ist, hängt von Ihrer individuellen Situation ab und wird im Laufe der Beratungsgespräche geklärt. Grundsätzlich unterstützt der waff 90%  bis zu € 3.700,- der Kurskosten Ihrer Aus- und Weiterbildung.

Vorausssetzungen:

Wichtig! Das Kursinstitut muss ein vom waff anerkannter Bildungsträger sein - diese finden Sie auf www.waff.at.

Was wird nicht finanziell unterstützt?

Weiterführende Information und Kontakt:

waff – Beratungszentrum
für Beruf und Weiterbildung
Nordbahnstraße 36 / Stiege 1 / 3. Stock
1020 Wien
bbe@waff.at

Mo - Do 8.00 - 17.00 Uhr
Fr 8.00 - 15.00 Uhr
Vereinbaren Sie telefonisch einen Beratungstermin!
Telefon: 01 / 217 48 - 555

  1. Aktuelle Themen des 24-Stunden Frauennotrufs der Stadt Wien

Zivilcouragiertes Handeln bei Gewalt an Frauen

Unter dem Motto "Dabei sein heißt beteiligt sein - aber sicher!" hat der 24-Stunden Frauennotruf im August 2015 eine Kampagne gestartet, die Wienerinnen und Wiener darauf aufmerksam gemacht hat, wie wichtig anwesende Personen bei Übergriffen an Frauen im öffentlichen Raum sind. Begleitend wurden Workshops für Frauen zur Stärkung der eigenen Handlungskompetenz beim Beobachten von Gewaltvorfällen im öffentlichen Raum gestartet. Diese werden auch heuer fortgeführt.

Viele Menschen kommen in die Situation Zeugin oder Zeuge einer Grenzüberschreitung oder eines Übergriffs an Frauen im öffentlichen Raum zu werden. Gewalt an Frauen ist eine Menschenrechtsverletzung und geht uns daher alle etwas an. Aktives Einschreiten ist nicht einfach, Gefühle der Angst sind verständlich. Im Rahmen von kostenlosen Workshops des 24-Stunden Frauennotrufs sollen Frauen in ihrer Handlungskompetenz gestärkt, informiert und sensibilisiert werden, wie sie effektiv und ohne sich selbst zu gefährden, reagieren können.

„Wenn Sie Gewaltsituationen wahrnehmen, sind Sie ein wichtiger Teil der Situation: Sie können Hilfe rufen, Betroffenen Hilfe anbieten und als Zeugin beziehungsweise Zeuge auftreten. Solidarität stärkt! Lassen wir Gewaltopfer nicht allein und zeigen wir Haltung!“

Der nächste Workshop für Frauen findet am 21. Juli 2017 in 1080 Wien statt, ein weiterer am 6. Oktober 2017, ebenfalls von 16:30 bis 18:30 Uhr statt. Nähere Informationen zum Veranstaltungsort erfahren Sie bei der telefonischen Anmeldung zum Workshop unter der Telefonnummer 01-4000-83542.
Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung unbedingt erforderlich ist. Die Anzahl der Teilnehmerinnen ist beschränkt.


Zivilcourage bei Gewalt an Frauen: Sie können vieles tun. aber sicher!

Zivilcourage ist:

Zivilcourage ist nicht:

Sie können

Sie können

Was kann ich bei Gewalt gegen Frauen tun? Fallbeispiele für Zivilcourage schaffen Orientierung.