Krankenversicherung für Erwachsene

Mit einer Scheidung endet die Mitversicherung der Ehepartnerin beziehungsweise des Ehepartners. Um weiterhin krankenversichert zu sein, müssen sich Personen, die mitversichert waren und keine versicherungspflichtige Erwerbsarbeit aufnehmen, freiwillig versichern lassen.

Eine Ausnahme bildet die Versicherungsanstalt der öffentlich Bediensteten (BVA). Sie versichert schuldlos aber nicht einvernehmlich Geschiedene auch nach der Scheidung als Angehörige in der Krankenversicherung.
Innerhalb des österreichischen Sozialversicherungssystems bestehen folgende Möglichkeiten der Krankenversicherung:

Pflichtversicherung

Verpflichtend krankenversichert sind:

Selbstversicherung

Personen, die nicht pflichtversichert sind, können mit der Gebietskrankenkasse freiwillig eine Krankenversicherung abschließen. Voraussetzung ist, dass sie ihren Wohnsitz in Österreich haben.

Die Selbstversicherung kostet monatlich EUR 397,35 (Stand 2016) Der Beitrag kann auf Antrag - unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen Verhältnisse der oder des Versicherten - herabgesetzt werden. Die Herabsetzung wirkt ab Beginn der Selbstversicherung, wenn sie gleichzeitig mit dem Antrag auf Selbstversicherung gestellt wird, ansonsten mit dem nächsten Monatsersten.

Selbstversicherung für Studierende

Studentinnen und Studenten, die noch kein Studium absolviert haben, können sich bei der Gebietskrankenkasse zu begünstigten Tarifen freiwillig krankenversichern, solange ihr Wohnsitz (gewöhnlicher Aufenthalt) im Inland gelegen ist. Bezieherinnen und Bezieher von Studienbeihilfe, die über 27 Jahre alt sind, bekommen diese Kosten ersetzt. 
Das jährliche Erwerbseinkommen darf einen bestimmten Betrag nicht übersteigen.

Selbstversicherung für Geringfügig Beschäftigte

Geringfügig Beschäftigte, das sind unselbständig Erwerbstätige, deren Erwerbseinkommen unter einer gewissen Grenze liegt, sind nur unfallversichert. Die Geringfügigkeitsgrenze liegt derzeit bei EUR 415,72 (Stand 2016). Sie können bei der Gebietskrankenkasse zu günstigen Konditionen eine freiwillige Kranken- (und Pensions-)Versicherung abschließen. Für das heurige Jahr beträgt der monatliche Beitrag EUR 58,68. Der Beitrag unterliegt der jährlichen Anpassung.

Wenn das Einkommen unter der Höchstbeitragsgrundlage liegt, ist mit dem Antrag auf Selbstversicherung der Antrag auf Herabsetzung des Beitrags zu stellen. Sonst wird automatisch der Höchstbeitrag in Rechnung gestellt.

Nähere Auskünfte:
Wiener Gebietskrankenkasse