Betreuung von Kleinkindern

Der Besuch in städtischen und privaten elementaren Bildungs- und Betreuungseinrichtungen in Wien ist für alle Kinder bis zum Beginn der Schulpflicht beitragsfrei oder stark vergünstigt, da die Stadt Wien den Elternbeitrag fördert. Hier sind alle Informationen zu Förderungen für Eltern gesammelt.

Auf kigafinder.at können Sie nach Kindergruppen, -gärten und Horten suchen.

Im Folgenden finden Sie einen Überblick über städtische und private Angebote:

Kleinkindergruppen

Kleinkindergruppen (auch Kinderkrippen, Krabbel- oder Kinderstuben genannt) sind Betreuungseinrichtungen für Kleinkinder bis zum Alter von drei Jahren. Manche Einrichtungen nehmen Kinder ab einem Jahr auf, andere ab eineinhalb Jahren. Die Krippen der Stadt Wien nehmen Kinder von null bis drei Jahren auf, sofern die Eltern berufstätig sind. 

Städtische Kleinkindergruppen

Beratung, Anmeldung und Vergabe von Plätzen erfolgt in den zuständigen Servicestellen der Wiener Kindergärten (MA 10).

Private Kinderkrippen und –gruppen

Dachverband der Wiener Kindergärten & -horte - Private Kinderbetreuung von 0-10 Jahre

Wiener Kinderfreunde - für Kinder zwischen ein und drei Jahren

"Kinder in Wien" - Kinder ab eineinhalb Jahren in altersgemischten Gruppen der Kindergärten des gemeinnützigen Vereins

Verein "Kinderdrehscheibe" - Betreuungsplätze in privaten Kinderbetreuungseinrichtungen (Krippen, Kindergärten, Horte, Kindergruppen und Tagesmütter); Online-Suche nach freien Plätzen für Kinder aller Alterstufen

Verein "Family Business" - Online-Suche nach freien Plätzen für Kinder aller Alterstufen

Kindergärten

Kindergärten sind Betreuungseinrichtungen für Kinder zwischen 3 und 6 Jahren. Viele Kindergärten nehmen auch jüngere Kinder auf.

Städtische Kindergärten

Beratung, Anmeldung und Vergabe von Plätzen erfolgt in den zuständigen Servicestellen der Wiener Kindergärten (MA 10).

Für verschiedene Altersgruppen bietet die Stadt Wien öffentliche Betreuungsformen für Kinder an. Nähere Informationen zum umfangreichen Angebot finden sich hier.

 Private Kindergärten

 Konfessionelle Kindergärten

Kindergruppen

Kindergruppen sind selbstorganisierte Elterninitiativen. Kinder werden dort als gleichberechtigte Partnerinnen und Partner gesehen, die das Recht auf Selbst- und Mitbestimmung haben.  Von traditionellen Kinderbetreuungseinrichtungen unterscheiden sich Kindergruppen, weil sie eine deutlich geringere Gruppengröße haben. Damit kann auf jedes einzelne Kind besser eingegangen werden.  Die Mitarbeit und die Mitbestimmung der Eltern ist nicht nur erwünscht, sondern wesentlich für die Existenz der Gruppen. Regelmäßige Elternabende und praktische Mithilfe wie Essenszubereitung und Aufräumen sind fixer Bestandteil der Arbeit dieser Elterninitiativen. Nähere Informationen: Wiener Elternverwaltete Kindergruppen

Tageseltern

Tageseltern betreuen bis zu fünf Kinder tagsüber bei sich zu Hause. Kleinkinder werden ebenso aufgenommen wie Schulkinder. Vermittlung von Tagesmüttern/-eltern:

Weiterführende Informationen

HELP.gv.at - Kinderbetreuung